Mehr als Töne - Musikpädagogik und Gesellschaft

„Die großen künstlerischen Wachstumsschritte haben etwas mit emotionalen Öffnungen zu tun.“

Über diesen Podcast

Willkommen auf diesem Podcast für Musiklehrer*innen, Musikpädagog*innen, Chorleiter*innen, andere musikalische Leitungspersönlichkeiten und alle, die es werden wollen!

Ich bin Musikpädagogin und bilde angehende Musiklehrer*innen aus. Als Lehrerin an einer Berliner Gesamtschule hatte ich in den Jahren davor oft den Eindruck, dass das Fach Musik von vielen Menschen als ein unwichtiges Fach wahrgenommen wird. Ich sehe hingegen sehr oft, dass musikpädagogisches Handeln einen hohen gesellschaftlichen Wert haben kann, der vielerorts unterschätzt wird. Das können wir gemeinsam verändern…

Darum kommen in diesem Podcast Menschen zu Wort, die schöne, spannende und persönliche Dinge über ihren Umgang mit Musik und anderen Menschen zu erzählen haben:

Musikpädagogik-Studierende denken darüber nach und erzählen davon, wie sie durch ihre pädagogische Arbeit Einfluss auf das gesellschaftliche Zusammenleben nehmen und es mitgestalten können. Professor*innen stehen ihnen dabei Rede und Antwort. Junge und erfahrene Laien- und Profi-Musiker*innen sprechen über das Musikmachen mit anderen, und Forscher*innen teilen ihr Fachwissen über die Bedeutungen von Musik für Menschen...

All diese verschiedenen Stimmen sollen (angehende) Musiklehrer*innen sowie andere musikalische Leitungspersönlichkeiten dazu inspirieren, über die Werte ihres eigenen Handelns für die Gesellschaft nachzudenken.

Für unseren Erfahrungsaustausch und Feedback zu den einzelnen Folgen gibt es das Kommentarfeld, das gern und viel genutzt werden darf!

Dieser Podcast wird produziert von

Daniela Bartels